Bereits zum 11. Mal fand am Mittwoch, den 04. Dezember der vorweih­nacht­liche Adventabend der romani­schen Sprach­ge­sell­schaften Amitié France-Autriche de Linz und Dante Alighieri di Linz im Casineum Linz statt.
Diese Feier­stunde stand ganz im Zeichen von franzö­si­schen, italie­ni­schen und öster­rei­chi­schen Liedern, Texten und Köstlich­keiten. Musika­lisch in Szene setzten sich Salvatore Troia (Gitarre, Gesang), Pauline Brusseau (Gesang), Nathalie Pelé (Querflöte) und Ekkehard
Redlhammer (Gitarre).
Luisella Kimmel, die Präsi­dentin der Dante Alighieri Linz erzählte die Geschichte der typisch italie­ni­schen Kuchen­spe­zia­lität Panettone, die dann im Anschluss auch gemeinsam verkostet wurde. Stéphane Gragnic trug unter anderem Gedanken des belgi­schen Chansonnier und Schau­spielers Jacques Brel vor. Als öster­rei­chi­schen Beitrag erzählte die Modera­torin Sylvia Kiehne eine Mundart-Geschichte über das Kletzenbrot.
Ekkehard Redlhammer, Präsident der Amitié France-Autriche de Linz und franzö­si­scher Honorar­konsul bedankte sich beim Gastgeber Casino Linz für die großzügige Unterstützung, bei allen Akteuren für Ihr Engagement und bei allen Gästen für Ihr Kommen. Zum Abschluss sangen rund 60 Gäste gemeinsam das Weihnachtslied „Adeste fideles“ in latei­ni­scher Sprache. Zum gemütlichen Ausklang standen allen Gästen franzö­si­scher und italie­ni­scher Rotwein, öster­rei­chische Brötchen und Panettone zur Verfügung.

Günther Lemmerer
Schriftführer

Bildbe­schreibung :
(von links nach rechts): Ekkehard Redlhammer, Nathalie Pelé, Pauline Brusseau, Luisella Kimmel, Sylvia Kiehne, Salvatore Troia
Urheber : Amitié France-Autriche de Linz ; Abdruck honorarfrei

Advent­feier 2019